TranceAddict Forums

TranceAddict Forums (www.tranceaddict.com/forums)
- Europe - Germany
-- Der PC-Problem Thread
Pages (164): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 »


Posted by Reaktor on Sep-23-2004 10:51:

Hast du eine Neuinstallation von Windows gemacht ?


Posted by Parafox on Sep-23-2004 10:58:

Wie gesagt, alles komplett neu aufgesetzt. Festplatte war komplett leer&neu und das ServicePack 2 hatte ich in die Installations-CD der HOME Edition integriert gehabt.

Der PC läuft wunderbar und flott, nur wundert mich die Sache mit dem HT schon, da auch das Intel Tool ein Fehler anzeigt.


Posted by Bernd_Gradish on Sep-23-2004 12:19:

WLAN + ICQ = &"/%$%=?)

WLAN + ICQ = &"/%$%=?)


Mir kackt die Wireless-Verbindung zum Zyxel 650 Modem dauernd ab sobald ich ICQ laufen hab.
Hat jemand eine Ahnung wieso?


Posted by Parafox on Sep-23-2004 13:00:

Re: WLAN + ICQ = &"/%$%=?)

quote:
Originally posted by Mysterio
WLAN + ICQ = &"/%$%=?)


Mir kackt die Wireless-Verbindung zum Zyxel 650 Modem dauernd ab sobald ich ICQ laufen hab.
Hat jemand eine Ahnung wieso?


ganz einfach, weil du ICQ benutzt.

Versuchs mal mit Trillian, Miranda oder GAIM. Ich benutze zur zeit hauptsächlich letzteres und es läuft relativ gut. Hab ab und zu ein paar Rauswürfe, aber das liegt wohl in der Firma am Traffic/Firewall und daheim an dem Fremd-WLAN Netz, was da offen rumschwirrt und wo ich den Router leider nicht konfigurieren kann.


Posted by NetX on Sep-23-2004 14:07:

=> Geht in Richtung unserer Webspace-Experten:

bin auf der Suche nach ein bißchem Plattenplatz (max 50 MB) mit keinem Wahnsinnshohen Transfervolumen, wesentlichst ist folgendes:

POP3/SMTP über SSL und zusätzlich 'secure POP authentication'

Anbieter sollte schon ein paar Tage am Leben sein und sinnvolle Preise haben. Ist für privat.

Anyone?


Posted by Parafox on Sep-23-2004 14:10:

PM mal Hollow an.


Posted by Bernd_Gradish on Sep-23-2004 14:13:

Re: Re: WLAN + ICQ = &"/%$%=?)

quote:
Originally posted by Parafox
ganz einfach, weil du ICQ benutzt.

Versuchs mal mit Trillian, Miranda oder GAIM. Ich benutze zur zeit hauptsächlich letzteres und es läuft relativ gut. Hab ab und zu ein paar Rauswürfe, aber das liegt wohl in der Firma am Traffic/Firewall und daheim an dem Fremd-WLAN Netz, was da offen rumschwirrt und wo ich den Router leider nicht konfigurieren kann.


Schlechter Versuch mich zu bekehren
Ich find ICQ spitze so wie es ist. Die anderen hab ich auch schon alle probiert und nach spätestens einem Tag wieder deinstalliert.


Posted by Parafox on Sep-23-2004 14:22:

Re: Re: Re: WLAN + ICQ = &"/%$%=?)

quote:
Originally posted by Mysterio
Die anderen hab ich auch schon alle probiert und nach spätestens einem Tag wieder deinstalliert.


und warum wenn man fragen darf...?

ICQ bzw ICQ Lite finde ich wirklch mal derbst daneben, fressen Ressourcen, sind unübersichtlich und qietschbunt und darüber hinaus haben andere Messanger oftmals vielmehr nette Einstellungsfunktionen und außerdem kannst du mehrere Protokolle wie MSN, Yahoo, ICQ etc. in einem Programm verwalten - was ikn meinen Augen der Vorteil #1 ist.


Posted by Bernd_Gradish on Sep-23-2004 14:59:

Re: Re: Re: Re: WLAN + ICQ = &"/%$%=?)

quote:
Originally posted by Parafox
und warum wenn man fragen darf...?

ICQ bzw ICQ Lite finde ich wirklch mal derbst daneben, fressen Ressourcen, sind unübersichtlich und qietschbunt und darüber hinaus haben andere Messanger oftmals vielmehr nette Einstellungsfunktionen und außerdem kannst du mehrere Protokolle wie MSN, Yahoo, ICQ etc. in einem Programm verwalten - was ikn meinen Augen der Vorteil #1 ist.


Meist lags an der Bedienung.
Na ja, wie es scheint lags wohl nicht am ICQ...
Ich werd so wie so das Modem ins Zimmer stellen müssen. Ist zwar kacke, da der Anschluss ein Stockwerk weiter unten ist, aber ich komm um ein Problem nicht umher


Posted by Marcel-HH on Sep-23-2004 15:15:

quote:
Originally posted by NetX
=> Geht in Richtung unserer Webspace-Experten:

bin auf der Suche nach ein bißchem Plattenplatz (max 50 MB) mit keinem Wahnsinnshohen Transfervolumen, wesentlichst ist folgendes:

POP3/SMTP über SSL und zusätzlich 'secure POP authentication'

Anbieter sollte schon ein paar Tage am Leben sein und sinnvolle Preise haben. Ist für privat.

Anyone?


Schottenhost könnte passen (bei denen habe ich Webspace und bin zufrieden)


Posted by lotadeus on Sep-23-2004 16:21:

hat keinereiner eine lösung für mein cd brenner problem?

cd brenner wird von win98 erkannt und nero auch...lege ich aber ne cd ein zum brennen oder abspielen schmiert die kiste ab


Posted by Cosmique on Sep-23-2004 19:58:

quote:
Originally posted by lotadeus
hat keinereiner eine lösung für mein cd brenner problem?

cd brenner wird von win98 erkannt und nero auch...lege ich aber ne cd ein zum brennen oder abspielen schmiert die kiste ab



bei allen rohlingen ?

wenn du es schon mal erklärt hast, sorry. Hab jetzt nich alles gelesen.


Posted by lotadeus on Sep-23-2004 20:06:

rohlinge und normale, gepresste cds...geht einfach nicht...

weiss eigentlich schon genau was ich mache...wos probleme geben könnte, nur, diesmal weiss ich einfach nix mehr

keine ahnung wieso...hat eigentlich alles prima geklappt...brenner wird auch 1a erkannt..kann ja fast nicht sein, dass er mit win98 inkompatibel ist...


Posted by M. Doree on Sep-23-2004 20:31:

Hab da auch soon nerviges Problemchen mit meiner Kiste : Und zwar immer wenn ich drucken will, tut sich nix.
Es kommt aber keine Fehlermeldung.

Isch klick auf drucken, das normale Symbol in der Statusleiste wird aktiviert, Drucker is an, un was passiert? Eben... Nix.

Will um format c: eigentlich drumherrum kommen. Weiß einer Rat? Wär Klasse, weil ich baldigst was kündigen muss, sonst wirds teuer .

Achso, wenns hilft: Drucker is ein HP deskjet 3550 der über USB läuft (oder auch nicht )


Posted by X4216354 on Sep-23-2004 20:36:

quote:
Originally posted by M. Doree
Will um format c: eigentlich drumherrum kommen.


Sorry nimms nicht persönlich, aber wenn ich lese das jemand seine Kiste formatieren will weil sein Drucker nicht läuft... da bekomm ich echt ne Krise!

Normalerweise guck ich gar nicht mehr in diesen Thread rein, aber versuch nochmal folgendes:

Die meisten USB-Geräte funzen so: erst Treiber installieren, dann connecten.

Also zieh den USB-Stecker, deinstallier die Treiber, zieh dir die neuesten Treiber bei www.hewlett-packard.de , restarte vor dem Installieren... treiber installieren... wenn durch dann Drucker ran und gut is.

Ich glaub Format C würd mir nicht mal einfallen wenn ich einen Virus drauf hab....


Posted by X4216354 on Sep-23-2004 20:39:

quote:
Originally posted by NetX
=> Geht in Richtung unserer Webspace-Experten:

bin auf der Suche nach ein bißchem Plattenplatz (max 50 MB) mit keinem Wahnsinnshohen Transfervolumen, wesentlichst ist folgendes:

POP3/SMTP über SSL und zusätzlich 'secure POP authentication'

Anbieter sollte schon ein paar Tage am Leben sein und sinnvolle Preise haben. Ist für privat.

Anyone?



hmmm was professionelles:

das Entry Paket von www.loswebos.de ... 4,99 Euro/Monat und massig traffic, Email etc...

http://www.loswebos.de/de/angebote/...latzpakete.html


Posted by NetX on Sep-23-2004 20:40:

quote:
Originally posted by [HH] Lazarus
Schottenhost könnte passen (bei denen habe ich Webspace und bin zufrieden)


thx, Kollege wechselt gerade dahin und bedankt sich auch noch mal


Posted by dEEkAy on Sep-24-2004 07:52:

quote:
Originally posted by TranceRulez
Sorry nimms nicht persönlich, aber wenn ich lese das jemand seine Kiste formatieren will weil sein Drucker nicht läuft... da bekomm ich echt ne Krise!


ich auch...krieg ich oft genug zu hören.

aber ich MUSSTE letztens mal formatieren weil ich mit meinem latein echt am ende war.

wenn ein treiber so rumspinnt, dass er zwar ein fenster nazeigt, in diesem fenster aber REIN GAR NIX drin ist, der support der hersteller dran scheitert und mir auch hier keinre helfen kann..DANN kommt man darum wohl nicht rum

aber son kack wien drucker treiber..ne..no way


Posted by Floppy on Sep-24-2004 07:59:

ah Thema Drucker... ich such grad einen preisgünstigen fürn Hausgebrauch, sollte ne gute Qualität bringen, erschwinglich sein und nich zu groß, mehr was fürn Schreibtisch..

Vorschläge? Erfahrungsberichte? irgendwas?


Posted by dEEkAy on Sep-24-2004 08:04:

nö, gar nix


Posted by groove department on Sep-25-2004 13:41:

Unhappy Krach

mein rechner macht irgendwie so ein komisches piependes geräusch. ist nicht immmer da, aber meistens. das komische ist, wenn ich mit meinem mousewheel scrolle, dann piep nix mehr. wenn es stillsteht piept es wieder.


Posted by Felicity on Sep-25-2004 14:11:

quote:
Originally posted by M. Doree
Hab da auch soon nerviges Problemchen mit meiner Kiste : Und zwar immer wenn ich drucken will, tut sich nix.
Es kommt aber keine Fehlermeldung.

Isch klick auf drucken, das normale Symbol in der Statusleiste wird aktiviert, Drucker is an, un was passiert? Eben... Nix.

Will um format c: eigentlich drumherrum kommen. Weiß einer Rat? Wär Klasse, weil ich baldigst was kündigen muss, sonst wirds teuer .

Achso, wenns hilft: Drucker is ein HP deskjet 3550 der über USB läuft (oder auch nicht )


guck mal irgendwo in den options ob da nen hacken bei "Drucker anhalten" is so was bei nem Freund der deswegen beinahe seinen Rechner aus der Wohnung geworfen hätte


Posted by Marcel-HH on Sep-25-2004 14:21:

Mal keine Frage, sondern nur Nachrichten, die ich aber reichlich sch...e finde

Rundfunkgebühr für internetfähige PCs und Handys ab Juli 2007?

Fernsehen und Radiohören übers Internet wird vom Jahr 2007 an gebührenplichtig. Darauf haben sich die Bundesländer geeinigt, wie die rheinland-pfälzische Staatskanzlei dem Handelsblatt bestätigte. Wer einen internetfähigen Rechner besitzt, muss demnach Rundfunkgebühren zahlen – auch wenn er sonst kein Fernseh- oder Radiogerät besitzt. Wer Gebühren zahlt, hat damit auch die Nutzung öffentlich-rechtlicher Sender übers Internet abgedeckt.

Die Neuregelung gilt auch für Handybesitzer. Bisher müssen nur Fernseh- und Radiogeräte sowie Computer mit einer eigenen Fernsehkarte angemeldet werden. Im neuen Entwurf der Gebührenregelung wird festgehalten, das für „neuartige Rundfunkempfangsgeträte“, etwa Rechner, die Programme ausschließlich über Angebote aus dem Internet wiedergeben können, eine Rundfunkgebühr zu zahlen sei. „Die Länder sind sich einig über die Änderung“, sagte Hans-Dieter Drewitz, Rundfunkreferent in der Mainzer Staatskanzlei. Sie soll Anfang Oktober beschlossen werden.

Die Gebührenpflicht für internetfähige Rechner betrifft auch die Unternehmen. Die Länder schlagen vor, dass unabhängig von der Zahl der Computer in Zukunft nur eine Rundfunkgebühr zu entrichten ist. Bisher müssen Firmen für jedes einzelne Fernsehgerät sowie für PC mit TV-Karte monatlich eine Rundfunkgebühr entrichten. Stellen Gewerbetreibende ab 2007 den Fernsehempfang auf den Internet-PC um, zahlen sie künftig für jeden Standort nur noch eine Gebühr. „Das ist eine Verbesserung für die Betriebe“, sagte Drewitz.

Am Montag hatten Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) und sein rheinland-pfälzischer Amtskollege Kurt Beck, Vorsitzender der Rundfunkkommission, vorgeschlagen, die Rundfunkgebühren ab 1. April 2005 um 86 Cent auf monatlich 17,01 Euro zu erhöhen.

Welche Mehreinnahmen die Neuregelung für PC-Besitzer ARD und ZDF bringen werden, ist unklar. Weder die Gebühreneinzugszentrale GEZ in Köln noch ARD und ZDF haben genaue Zahlen. „Wir können noch nicht absehen, welche Einnahmen durch die Gebührenpflicht von internetfähigen Computer ab 2007 entstehen“, sagte ein Sprecher des ARD-Vorsitzenden Jobst Plog. „Wir gehen aber davon aus, dass sich mögliche zusätzliche Einnahmen durch die Gebührenausfälle in Folge des neuen Arbeitslosengeldes II aufheben.“ Bezieher dieses Geldes werden im Rahmen der Hartz-IV-Reform künftig von der Gebührenpflicht befreit

Im vorigen Jahr zahlten die rund 40 Mill. Gebührenzahler für ARD und ZDF 6,79 Mrd. Euro. Ob die Einnahmen durch die PC-Gebühr erheblich gesteigert werden kann, wird von den Ländern bezweifelt. „Das ist für die Wirtschaft ein Betrag, der deutlich unter der Peanutsgrenze liegt“, sagte ein Sprecher der Mainzer Staatskanzlei.

Für die GEZ bedeutet die PC-Gebühr erheblichen Mehraufwand. Denn die Gebühreneintreiber müssen Unternehmen und Privatpersonen ausfindig machen, die keinen Fernseher oder Radio aber dafür Internet-PCs besitzen. Die GEZ beschäftigt derzeit 900 Mitarbeiter. Insider gehen davon aus, dass wegen der Neuregelung zusätzliche Kräfte gebraucht werden.

Ob die in Europa einmalige PC- Rundfunkgebühr mit geltenden EU- Recht kompatibel ist, scheint fraglich. Die medienpolitische Sprecherin der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Ruth Hieronymi (CDU), sagte: „Ich halte eine solche PC-Gebühr für abenteuerlich. Das widerspricht europäischem Recht.“ Die EU-Fernsehrichtlinie beziehe sich ausschließlich auf analoge Fernsehprogramme und nicht digitale Informationsübertragung.

Die Länder hatten bereits vor zwei Jahren versucht, eine Gebührenpflicht für internetfähige Computer und Handys einzuführen. Nach heftigen Widerstand aus der Kommunikationsindustrie vertagten die Länderchefs ihre Entscheidung auf 2004.

Auch Firmen sind betroffen

Alte Regelung: Bisher interessierte sich die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) für Computer und Notebooks nur, wenn sie mit einer Fernsehkarte ausgestattet sind. Eine Gebühr wurde nur in den seltensten Fällen erhoben, da in fast allen Haushalten und Betrieben bereits für Fernsehen oder Radio gezahlt wurde.

Neue Regelung: Ab 1. Januar 2007 sollen Computer und andere mobile Empfangsgeräte wie Handys gebührenpflichtig werden. Betroffen sind auch Firmen – etwa, wenn sie wegen fehlender Fernseh- und Radiogeräte keine GEZ- Gebühr zahlen. Allerdings fallen pro Betrieb nur 17,01 Euro an, unabhängig von der Rechner-Zahl

Quelle:

Handelsblatt.com


Posted by McP68 on Sep-25-2004 14:24:

quote:
Originally posted by [HH] Lazarus
Mal keine Frage, sondern nur Nachrichten, die ich aber reichlich sch...e finde

Rundfunkgebühr für internetfähige PCs und Handys ab Juli 2007?

Fernsehen und Radiohören übers Internet wird vom Jahr 2007 an gebührenplichtig. Darauf haben sich die Bundesländer geeinigt, wie die rheinland-pfälzische Staatskanzlei dem Handelsblatt bestätigte. Wer einen internetfähigen Rechner besitzt, muss demnach Rundfunkgebühren zahlen – auch wenn er sonst kein Fernseh- oder Radiogerät besitzt. Wer Gebühren zahlt, hat damit auch die Nutzung öffentlich-rechtlicher Sender übers Internet abgedeckt.

Die Neuregelung gilt auch für Handybesitzer. Bisher müssen nur Fernseh- und Radiogeräte sowie Computer mit einer eigenen Fernsehkarte angemeldet werden. Im neuen Entwurf der Gebührenregelung wird festgehalten, das für „neuartige Rundfunkempfangsgeträte“, etwa Rechner, die Programme ausschließlich über Angebote aus dem Internet wiedergeben können, eine Rundfunkgebühr zu zahlen sei. „Die Länder sind sich einig über die Änderung“, sagte Hans-Dieter Drewitz, Rundfunkreferent in der Mainzer Staatskanzlei. Sie soll Anfang Oktober beschlossen werden.

Die Gebührenpflicht für internetfähige Rechner betrifft auch die Unternehmen. Die Länder schlagen vor, dass unabhängig von der Zahl der Computer in Zukunft nur eine Rundfunkgebühr zu entrichten ist. Bisher müssen Firmen für jedes einzelne Fernsehgerät sowie für PC mit TV-Karte monatlich eine Rundfunkgebühr entrichten. Stellen Gewerbetreibende ab 2007 den Fernsehempfang auf den Internet-PC um, zahlen sie künftig für jeden Standort nur noch eine Gebühr. „Das ist eine Verbesserung für die Betriebe“, sagte Drewitz.

Am Montag hatten Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) und sein rheinland-pfälzischer Amtskollege Kurt Beck, Vorsitzender der Rundfunkkommission, vorgeschlagen, die Rundfunkgebühren ab 1. April 2005 um 86 Cent auf monatlich 17,01 Euro zu erhöhen.

Welche Mehreinnahmen die Neuregelung für PC-Besitzer ARD und ZDF bringen werden, ist unklar. Weder die Gebühreneinzugszentrale GEZ in Köln noch ARD und ZDF haben genaue Zahlen. „Wir können noch nicht absehen, welche Einnahmen durch die Gebührenpflicht von internetfähigen Computer ab 2007 entstehen“, sagte ein Sprecher des ARD-Vorsitzenden Jobst Plog. „Wir gehen aber davon aus, dass sich mögliche zusätzliche Einnahmen durch die Gebührenausfälle in Folge des neuen Arbeitslosengeldes II aufheben.“ Bezieher dieses Geldes werden im Rahmen der Hartz-IV-Reform künftig von der Gebührenpflicht befreit

Im vorigen Jahr zahlten die rund 40 Mill. Gebührenzahler für ARD und ZDF 6,79 Mrd. Euro. Ob die Einnahmen durch die PC-Gebühr erheblich gesteigert werden kann, wird von den Ländern bezweifelt. „Das ist für die Wirtschaft ein Betrag, der deutlich unter der Peanutsgrenze liegt“, sagte ein Sprecher der Mainzer Staatskanzlei.

Für die GEZ bedeutet die PC-Gebühr erheblichen Mehraufwand. Denn die Gebühreneintreiber müssen Unternehmen und Privatpersonen ausfindig machen, die keinen Fernseher oder Radio aber dafür Internet-PCs besitzen. Die GEZ beschäftigt derzeit 900 Mitarbeiter. Insider gehen davon aus, dass wegen der Neuregelung zusätzliche Kräfte gebraucht werden.

Ob die in Europa einmalige PC- Rundfunkgebühr mit geltenden EU- Recht kompatibel ist, scheint fraglich. Die medienpolitische Sprecherin der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Ruth Hieronymi (CDU), sagte: „Ich halte eine solche PC-Gebühr für abenteuerlich. Das widerspricht europäischem Recht.“ Die EU-Fernsehrichtlinie beziehe sich ausschließlich auf analoge Fernsehprogramme und nicht digitale Informationsübertragung.

Die Länder hatten bereits vor zwei Jahren versucht, eine Gebührenpflicht für internetfähige Computer und Handys einzuführen. Nach heftigen Widerstand aus der Kommunikationsindustrie vertagten die Länderchefs ihre Entscheidung auf 2004.

Auch Firmen sind betroffen

Alte Regelung: Bisher interessierte sich die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) für Computer und Notebooks nur, wenn sie mit einer Fernsehkarte ausgestattet sind. Eine Gebühr wurde nur in den seltensten Fällen erhoben, da in fast allen Haushalten und Betrieben bereits für Fernsehen oder Radio gezahlt wurde.

Neue Regelung: Ab 1. Januar 2007 sollen Computer und andere mobile Empfangsgeräte wie Handys gebührenpflichtig werden. Betroffen sind auch Firmen – etwa, wenn sie wegen fehlender Fernseh- und Radiogeräte keine GEZ- Gebühr zahlen. Allerdings fallen pro Betrieb nur 17,01 Euro an, unabhängig von der Rechner-Zahl

Quelle:

Handelsblatt.com


ja hab ich auch schon gehört, selbst, wenn man keine TV Karte hat muss man zahlen!!! So ein Schwachsinn


Posted by Floppy on Sep-25-2004 17:41:

soweit ich weiß, intressiert das doch nur, wenn man noch nx bei der GEZ angemeldet hat oder? Also wenn schon TV/Radio angemeldet ist und man nen internetfähigen PC besitzt, muss dafür nich extra noch geblecht werden...

Oder irre ich mich jetz


ahso.. wegen meiner Druckerfrage.. keiner nen Vorschlag?


Pages (164): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 »

Powered by: vBulletin
Copyright © 2000-2015, Jelsoft Enterprises Ltd.